Staatliche Zulassungsnummer: 7231711

Tierheilpraktiker/in

Heilen Sie Tiere naturgemäß

Ihr Studienziel


Haustiere sind in Deutschland geliebte Familienmitglieder, für die im Krankheitsfall ganz selbstverständlich professionelle therapeutische Hilfe in Anspruch genommen wird. Dabei tendieren immer mehr Tierfreunde weg von der Schulmedizin und hin zum ganzheitlichen Behandlungsansatz der Tierheilpraktiker/innen.

Sie überzeugt, dass dabei nicht die Symptome der Krankheit im Mittelpunkt stehen, sondern deren Ursache. Neben Methoden der Vorbeugung dienen natürliche Heilmethoden wie Homöopathie, Pflanzenheilkunde oder Bach-Blütentherapie der sanften Wiederherstellung der Gesundheit.

Aufbauend auf Ihrer bisherigen Berufs- und Lebenserfahrung vermittelt Ihnen der Lehrgang das fundierte Wissen zu den organischen, physiologischen und pathologischen Zusammenhängen bei Hunden, Katzen und Pferden, das es Ihnen erlaubt, als Tierheilpraktiker/in verantwortungsvoll zu behandeln und aktiv zur Gesundheit von Haustieren beizutragen.

Sie erschließen sich so ein Betätigungsfeld, das mit hoher beruflicher Zufriedenheit belohnt wird und Ihnen verschiedenste Möglichkeiten eröffnet, erfolgreich beruflich tätig zu sein – ob in der eigenen Praxis, bei Züchtern und Tierhaltern oder auch in Tierheimen.

Ihre Abschlussmöglichkeiten

Das Zeugnis der Fernakademie

Die erfolgreiche Bearbeitung der Einsendeaufgaben wird Ihnen mit dem FERNAKADEMIE-Abschlusszeugnis "Grundlagen der Veterinärmedizin und der Naturheilkunde" bestätigt.

Das Zertifikat der Fernakademie

Nach Erwerb des Abschlusszeugnisses, Ablegen der Zwischentests und Teilnahme an den drei Seminaren sowie Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie das FERNAKADEMIE-Zertifikat "Tierheilpraktiker/in". Gern stellen wir es Ihnen auch als international verwendbares Certificate in englischer Sprache aus.

Studieninformationen im Überblick

Teilnahmevoraussetzungen: - Realschulabschluss oder ein vergleichbarer bzw. höherer schulischer Abschluss. Mindestalter zu Lehrgangsbeginn: 21 Jahre. Ideal sind Erfahrungen im Umgang mit Tieren und besonderes Einfühlungsvermögen sowie die Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung.
Studienbeginn: Jederzeit - 4 Wochen kostenlos testen
Studiendauer: 20 Monate (ca. 8 bis 10 Stunden pro Woche). Eine kostenlose Verlängerung der Studiendauer um weitere 10 Monate ist möglich.
Studienmaterial und Serviceleistungen:

20 Studienhefte, 1 Glossar, 1 Lehrgangsbegleitheft, 2 Zwischentests, 1 Lehrbuch "Anatomie und Physiologie der Haustiere"

Außerdem beinhaltet der Lehrgang:

  • Zahlreiche Übungen, Testfragen und Musterlösungen zur Selbstüberprüfung
  • Fachliche Betreuung durch kompetente Fernlehrer
  • Einsendeaufgaben zur Benotung und Korrektur
  • Persönliche Studienbetreuer für alle organisatorischen Fragen
  • Zugang zum Online-Studienzentrum mit allen Studienheften digital zum Download, interaktivem Online-Studienmanager, regelmäßig unterstützenden Online-Seminaren / Webinaren sowie direktem Kontakt zu Fernlehrern, Studienbetreuer und Mitstudierenden aus Ihrem Lehrgang
Seminare 3 Präsenzseminare, je 2- bzw. 2,5-tägig, mit insgesamt 52 Einheiten à 45 Minuten. Im Rahmen des dritten Seminars findet die Abschlussprüfung statt. Die Teilnahme an den Seminaren ist obligatorisch, die Seminargebühren sind in der Lehrgangsgebühr enthalten.
Förderung durch Bildungsgutschein: Lehrgang nach AZAV zertifiziert und durch Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderungsfähig.
Infos unter 0800/140 11 40 (gebührenfrei)

Service-Paket

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Monatliche Kündigung möglich
  • Kostenlose Verlängerung der Studiendauer
  • u.v.m.

Lehrgangsbeschreibung


Im Lehrgang erwerben Sie die medizinischen und juristischen Kenntnisse, die Sie benötigen, um als Tierheilpraktiker/in erfolgreich zu behandeln. Die nötige Basis schaffen Sie sich zunächst mit dem Einstieg in die Grundlagen der Veterinärmedizin.

In der Folge lernen Sie Wirkungsweisen, Möglichkeiten und Grenzen der Naturheilkunde kennen und befassen sich mit Homöopathie, Pflanzenheilkunde und der Bach-Blütentherapie. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Beratung von Tierhaltern zu Fragen der artgerechten Tierhaltung und der richtigen Ernährung.

Mitentscheidend für eine spätere Selbstständigkeit ist der Studienschwerpunkt zum Thema Praxisführung, der Ihnen die ersten Schritte mit Ihrer eigenen Praxis erleichtern wird. Das nötige Wissen zu den für Ihre künftige Tätigkeit relevanten Gesetzen und Verordnungen rundet den Lehrstoff ab.

Die Inhalte des Lehrgangs orientieren sich an den Richtlinien der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e.V. und an der Prüfungsordnung für Humanheilpraktiker. Damit sind Sie nicht nur für das erfolgreiche Bestehen Ihrer Prüfung vorbereitet, sondern auch für die souveräne Bewältigung der Herausforderungen im Praxisalltag.

Der Lehrgang ist ideal, wenn Sie gern mit Tieren arbeiten und sich beruflich als Tierheilpraktiker/in engagieren wollen. Ebenfalls ist das vermittelte Wissen hilfreich, wenn Sie beruflich bereits mit Tierhaltung oder Tierernährung zu tun haben und sich weiterqualifizieren wollen. Zudem eignet sich der Kurs für alle, die mehr über Anatomie, Physiologie und Pathologie unserer Haustiere lernen möchten und durch die Anwendung von Vorbeugung und Naturheilverfahren aktiv zur Gesundheit der eigenen Haustiere beitragen möchten.

Praktische Vorbereitung in Seminaren

Drei Seminare von jeweils 2 bis 2,5 Tagen Dauer vertiefen Ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse und bieten Ihnen praktische Anwendungsmöglichkeiten. Weitere Unterstützung bieten Ihnen zwei Orientierungstests, anhand derer Sie erkennen, wie stark Sie den Stoff verfestigt haben und ob Sie bereits fit in Ihrem neuen Wissensgebiet sind.

Grundlagen der Veterinärmedizin:

  • Anatomie, Physiologie und Pathologie (Hund, Katze, Pferd)
  • Überblick über schulmedizinische Therapiemethoden
  • Erscheinungsformen, Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten
  • Methoden der Anamnese
  • Techniken der allgemeinen und körperlichen Tieruntersuchung
  • Diagnosemethoden
  • Injektionstechniken

Grundlagen der Naturheilkunde:

  • Wirkungsweise der Naturheilkunde
  • Möglichkeiten und Grenzen der Naturheilkunde
  • Grundlagen der Homöopathie
  • Grundlagen der Pflanzenheilkunde
  • Grundlagen der Bach-Blütentherapie
  • Überblick über weitere Naturheilverfahren

Erste-Hilfe-Maßnahmen:

  • Überprüfung der Vitalfunktionen
  • Versorgung des Notfallpatienten
  • Notfallausrüstung und -medikamente

Tierhaltungsberatung:

  • Verhaltenskunde (Hund, Katze, Pferd) und artgerechte Tierhaltung
  • Aufbau eines Beratungsgesprächs
  • Umgang mit dem Tierpatienten und dem Tierbesitzer

Gesetzeskunde:

  • Hygienevorschriften
  • Arzneimittelgesetz und Futtermittelverordnung
  • Tierseuchengesetz und Infektionsschutzgesetz
  • Tierschutzgesetz und Tollwutgesetz
  • Abfallbeseitigung und Tierkörperbeseitigung
  • Heilpraktikergesetz

Grundwissen Praxisführung:

  • Gewerbeanmeldung
  • Versicherungen
  • Materialien
  • Gerätschaften und Verbrauchsgüter
  • Berufsordnung
  • Gebührenverzeichnis
  • Werbung
  • Finanzamt und Steuern
Bitte überprüfen Sie die markierten Felder:
Kostenloses Info-Center:
  • Preise
  • Förderungsmöglichkeiten
    und weitere Lehrgangs-
    informationen als Download
  • Gratis-Exemplar des aktuellen
    Studienführers etc.
 
 
/
/
/ :
/
/ :
/

Kostenloser Studienführer

mit ausführlichen Informationen zu den Fernlehrgängen unserer Fachakademien unverbindlich per Post.
Kostenlose Infos anfordern
Kostenlose Infos anfordern

Online-Anmeldung

Bequem online zum Fernlehrgang anmelden - in nur 3 Schritten!
Jetzt online anmelden
Jetzt online anmelden
Sitemap
© FERNAKADEMIE 2000 - 2017 IMPRESSUMAGBSITEMAPDATENSCHUTZ