Studienpreis 2011: Fernakademie-Absolventen überzeugen die Jury

Drei Absolventen der Fernakademie für Erwachsenenbildung ausgezeichnet mit dem renommierten Studienpreis des Fachverbandes Forum DistancE-Learning.

Hamburg, 6. April 2011. Die unabhängige Jury des Fachverbands Forum DistancE-Learning hat entschieden: Der Studienpreis in der Kategorie "Fernlernerin des Jahres" wird heute in Berlin an Ulrike Michel aus Mossautal, die sich erfolgreich an der Fernakademie für Erwachsenenbildung weitergebildet hat, verliehen. Auch die Fernakademie-Absolventen Silvia Laatz und Hans-Werner Honigbaum werden mit dem Studienpreis DistancE-Learning 2011 geehrt. Die drei Erfolgsgeschichten der Absolventen der Fernakademie für Erwachsenenbildung spiegeln wider, welche Möglichkeiten die Fortbildungsmethode Fernlernen bietet. Alle drei Preisträger nutzten die Weiterbildungsform, um sich neue Geschäftszweige zu eröffnen und um sich beruflich neu zu orientieren.

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung freut sich gleich mit drei ihrer Absolventen und Absolventinnen, die in diesem Jahr mit einem der renommierten Studienpreise des Fachverbandes Forum DistancE-Learning ausgezeichnet werden. "Die Geschichten unserer diesjährigen Studienpreisträger zeigen klar, welche Möglichkeiten Fernlernen gerade durch die Orts- und Zeitunabhängigkeit der Methode eröffnet - so unterschiedlich die Lebenssituationen und die Motivation für die Weiterbildung bei den drei Fernlernern waren, sie alle haben von der Flexibilität im Fernunterricht profitiert", so Jens Greefe, Pädagogischer Leiter der Fernakademie für Erwachsenenbildung.

Ulrike Michel, die heute in Berlin mit dem Studienpreis in der Kategorie "Fernlernerin des Jahres" geehrt wird, hat ihren Fernlehrgang zur Ernährungsberaterin neben einer Sechs-Tage-Woche im eigenen "Gasthaus zum Schmelz" im Mossautal und einer Familie mit drei Kindern absolviert - und auch noch in verkürzter Zeit eine überdurchschnittlich gute Abschlussnote erworben. "Wir wollten in unserem Restaurant dem steigenden Wunsch nach gesunder, vollwertiger Ernährung nachkommen und auch der wachsenden Zahl der Nahrungsmittelallergiker ein abwechslungsreiches Angebot bieten können - der Fernlehrgang war angesichts meiner Arbeitsauslastung die einzige Fortbildungsmöglichkeit für mich", erzählt die 47-Jährige. Durch das Fachwissen ist es ihr nicht nur gelungen, mit einem neuen Speiseangebot den Kundenstamm des Restaurants zu vergrößern, sie konnte sich auch ein neues berufliches Standbein aufbauen: Seit einigen Monaten unterrichtet sie als Vertretungslehrerin Ernährungslehre an einer Gesamtschule und leitet Kochkurse für die Schüler.

Mit über 50 den Arbeitsplatz zu verlieren, ist ein schwerer Einschnitt - doch Hans-Werner Honigbaum aus Großenwörden im Landkreis Stade hat diese Situation genutzt, um mithilfe eines Fernlehrgangs seinem Leben eine neue Wende zu geben. Für diese Leistung erhält er den Studienpreis DistancE-Learning in Silber in der Kategorie "Lebenslanges Lernen." Als er völlig unerwartet aufgrund von Umstrukturierungen mit über 50 Jahren seinen Job als Bankkaufmann verlor, beschloss der 56-Jährige, diesen Schicksalsschlag ins Positive zu wenden und seine Leidenschaft für die Fotografie zum Beruf zu machen. Mit den zwei Fernlehrgängen "Digitale Fotografie" und "Fotografie - professionell gemacht" erarbeitete er sich das notwendige Wissensfundament für eine erfolgreiche Selbstständigkeit als Fotograf. Neben verschiedenen Buchprojekten präsentiert und verkauft Hans-Werner Honigbaum seine Fotos heute auf Ausstellungen und ist zudem in den Bereichen Portrait- und Eventfotografie tätig. "Im Fernlehrgang konnte ich in meinem eigenen Tempo lernen - und mich so auf meine Selbstständigkeit vorbereiten!", so der 56-Jährige.

Die 35-jährige Silvia Laatz aus Obernburg, Studienpreisträgerin in Bronze der Kategorie "Fernlernerin des Jahres", plante den Start eines eigenen Beratungsunternehmens für Führungskräftetraining und Coaching. Doch mit zwei kleinen Kindern, von denen eines zudem mit einem Herzfehler geboren wurde, blieb ihr nicht viel Freiraum zur Vorbereitung. Mit Seminaren für Führungskräfte hatte sie bereits langjährige Erfahrungen, im Coaching-Bereich sah sie für sich allerdings noch Weiterbildungsbedarf. Der Fernlehrgang "Psychologische Beraterin / Personal Coach" an der Fernakademie für Erwachsenenbildung war daher ideal für sie, um sich das nötige Fachwissen für den Unternehmensstart anzueignen. "Dies war für mich die einzige Möglichkeit mich weiterzubilden", erzählt Silvia Laatz. Selbst als sie kurz vor ihrem Abschluss an Krebs erkrankte, unterbrach sie die Weiterbildung nicht, im Gegenteil - sie konnte davon profitieren: Durch das im Kurs vermittelte Wissen über das menschliche Verhalten unter Schock konnte ich meine eigenen Reaktionen besser verstehen und schneller wieder nach vorn blicken", berichtet Silvia Laatz. Heute hat sie ihren Abschluss in der Tasche und auch ihr Unternehmen erfolgreich gestartet: "Ich habe es geschafft, Karriere und Familie in Einklang miteinander zu bringen. Ich hoffe, mein Beispiel macht anderen Müttern Mut, auch etwas Neues zu wagen!", sagt die stolze Studienpreisträgerin.

Wer sich über die Möglichkeiten, sich durch Fernlehrgänge weiterzubilden und neue Optionen zu eröffnen informieren will, kann sich mit allen Fragen zum Studienangebot montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 140 11 40 an die Studienberatung der Fernakademie für Erwachsenenbildung wenden. Hier erhalten Interessierte auch umfangreiche Informationen zum Service-Leistungspaket der Fernschule. Weitere Informationen auch im Internet unter: www.fernakademie-klett.de.

Sitemap
© FERNAKADEMIE 2000 - 2017 IMPRESSUMAGBSITEMAPDATENSCHUTZ