So werden Lehrer fit für die Schule 2.0

Lehrerfortbildung an der Fernakademie für Erwachsenenbildung sorgt für Brückenschlag zwischen "Digital Natives" und "Digital Immigrants"

Hamburg. Schüler von heute bewegen sich souverän und wie selbstverständlich im Social Web, zum Beispiel auf SchülerVZ und Twitter - die Generation ihrer Lehrer dagegen nicht. Der neue Fernlehrgang "Lehrerfortbildung - multimediale Unterrichtsgestaltung" vermittelt Lehrern, wie Computer, Internet und Social Media-Tools effektiv im Unterricht eingesetzt werden können. Der Kurs ist in zahlreichen Bundesländern offiziell als Lehrerfortbildung anerkannt.

Facebook, YouTube, Blogs und Wikis - die Revolution des Internets, insbesondere des Web 2.0, macht auch vor der Schule nicht halt, schafft neue Lernformen und verändert den Umgang mit Informationen. Doch während Schüler mit den Neuen Medien aufwachsen und sich als "Digital Natives" seit Kindertagen im World Wide Web bewegen, ist die derzeitige Lehrergeneration erst später mit PC und Internet in Kontakt gekommen. Auch das Lehramtsstudium berücksichtigte den didaktischen Einsatz von PC und Social Software oft noch nicht - Hemmschwellen und Unsicherheiten sind bei den "Digital Immigrants" entsprechend hoch: Wie können PC und Internet sinnvoll im Unterricht genutzt werden? Wo eröffnet das Web 2.0 neue Möglichkeiten, wie werden Computer direkt in den Unterrichtsablauf integriert? Darauf gibt der neue Kompakt-Fernlehrgang "Lehrerfortbildung – multimediale Unterrichtsgestaltung" an der Fernakademie für Erwachsenenbildung hilfreiche Antworten.

Die zweimonatige Fortbildung zeigt, wie PowerPoint und Excel zur Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, wie multimedialen Präsentationen, Tabellen für den Mathematik-Unterricht oder Vokabeltests, genutzt werden können. Darüber hinaus beschäftigen sich die Lehrerinnen und Lehrer in dem Kurs ausführlich mit dem sinnvollen Einsatz des Internets im Unterricht: Neben Tipps zum richtigen Recherchieren im World Wide Web, zeigt der Kurs detailliert, wie Blogs, Wikis, RSS-Feeds und WebQuests für den Unterricht eingerichtet und zielgerichtet für Gruppen- und Projektarbeiten genutzt werden. So ausgebildet, können Lehrer die Medienkompetenz ihrer Schüler optimal für den Unterricht nutzen und weiterentwickeln. Eine Besonderheit des Lehrgangs ist die individuelle Ansprache der Teilnehmer: Er berücksichtigt die unterschiedlichen Lernstile der Fernlernenden. Anhand der Ergebnisse einer Analyse wird der jeweilige Lernstil festgestellt, die Teilnehmer erhalten im Folgenden ihrem Lernverhalten angepasste Übungsaufgaben.

Fragen zum Fernlehrgang "Lehrerfortbildung - multimediale Unterrichtsgestaltung" an der Fernakademie für Erwachsenenbildung beantwortet die Studienberatung montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800/1401140. Weitere Informationen auch im Internet unter: www.fernakademie-klett.de.

Sitemap
© FERNAKADEMIE 2000 - 2017 IMPRESSUMAGBSITEMAPDATENSCHUTZ