Neuer Fernkurs: Zukunftschancen als Energiemanager

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet ab sofort eine berufsbegleitende Weiterbildung zum/r „Energiemanager/in“ an.

Hamburg. Die Energiekosten haben sich in der Bilanz vieler Betriebe bereits zu einer entscheidenden Kennzahl entwickelt und steigen stetig weiter an. Unternehmen denken daher um und setzen vermehrt qualifizierte Energiemanager ein, die die betriebliche Energieeffizienz umfassend optimieren. Fundiertes Know-how für dieses zukunftsorientierte Berufsfeld mit besten Jobaussichten vermittelt an der Fernakademie für Erwachsenenbildung jetzt der neue Fernlehrgang „Geprüfte/r Energiemanager/in“ – Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen wird die Energieeffizienz zunehmend zum Wettbewerbsfaktor. An der Schnittstelle zwischen technischer und kaufmännischer Betriebsführung decken Energiemanager vorhandene Einsparpotenziale in Unternehmen auf und tragen so zur nachhaltigen Reduzierung der Energiekosten bei. Auch gesetzliche Vorgaben zur Steigerung der Energieeffizienz von Unternehmen können sie fachgerecht umsetzen. Energiemanager üben damit eine Schlüsselfunktion aus, die Betrieben entscheidende Wettbewerbsvorteile sichert. Mit dem kürzlich gestarteten Fernlehrgang „Geprüfte/r Energiemanager/in“ der Fernakademie für Erwachsenenbildung können Interessierte sich berufsbegleitend und flexibel für dieses zukunftsorientierte Berufsfeld weiterbilden. Die Karriereperspektiven sind dabei vielversprechend, denn der Bedarf an Energiemanagern wird in den nächsten Jahren weiter wachsen.

Aufbauend auf vorhandene berufliche Erfahrungen im kaufmännischen oder technischen Bereich vermittelt der neue Fernakademie-Lehrgang praxisnah breites Spezialwissen aus den Bereichen Energietechnik und Betriebswirtschaft. Im Online-Studienzentrum werden zudem regelmäßig erfolgreiche Maßnahmen zur Energiekostensenkung vorgestellt und praxisnah diskutiert. Die Teilnehmer entwickeln sich so zu gesuchten Experten für Energieeffizienz und Energiemanagementsysteme. Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten können im Rahmen einer abschließenden Projektarbeit mit energierelevantem Schwerpunkt noch einmal unter Beweis gestellt werden. Das konkrete Thema wird dabei individuell mit dem Betreuer der Arbeit abgestimmt und kann daher auch aus dem aktuellen Unternehmensalltag entnommen werden.

Doch nicht nur Unternehmen müssen mit ihren Ressourcen haushalten: Wer sich eher auf die Optimierung der Energiebilanz von Immobilien spezialisieren möchte, kann an der Fernakademie für Erwachsenenbildung auch eine Weiterbildung zum/r „Gebäudeenergieberater/in (HWK)“ absolvieren. Als Experten für eine energieeffiziente Sanierung von Wohnungen und Gebäuden haben diese spätestens seit der Einführung des Energieausweises mit der EnEV 2009 Hochkonjunktur.

Der neue Fernkurs „Geprüfte/r Energiemanager/in“ der Fernakademie für Erwachsenenbildung ist auf 15 Monate angelegt, die Weiterbildung zum/r „Gebäudeenergieberater/in (HWK)“ geht von 12 Monaten Regelstudienzeit aus. Die Studiengebühren liegen jeweils bei 132,- Euro im Monat. Alle Lehrgänge der Fernakademie für Erwachsenenbildung können jederzeit begonnen und kostenlos verlängert werden. Fragen zum Leistungs- und Servicepaket beantwortet die Studienberatung unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 140 11 40. Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet unter www.fernakademie-klett.de.

Sitemap
© FERNAKADEMIE 2000 - 2017 IMPRESSUMAGBSITEMAPDATENSCHUTZ