Karrieresprungbrett IHK-Abschluss

Optimale Vorbereitung per Fernlehrgang an der Fernakademie für Erwachsenenbildung

Hamburg. Den Motivationsschwung aus den guten Vorsätzen fürs neue Jahr richtig nutzen: Mit einem IHK-Abschluss können Karrierewillige ihre Berufslaufbahn in Schwung bringen. Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet zahlreiche Fernlehrgänge zur umfassenden Vorbereitung auf die Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer. Insbesondere für Berufstätige, die sich neben ihrer Arbeit auf einen IHK-Titel vorbereiten, ist die zeit- und ortsunabhängige Lernmethode Fernunterricht ideal.

Alle Jahre wieder: Traditionell nehmen sich Viele zu Silvester vor, im neuen Jahr mit einer Weiterbildung beruflich durchzustarten – doch welche Fortbildungen bieten die größten Erfolgsaussichten? "IHK-Abschlüsse, insbesondere die Weiterbildungen zu einem IHK-Fachwirt, sind bei Personalverantwortlichen in Unternehmen hoch angesehen", so Dr. Martin Hendrik Kurz, Direktor der Fernakademie für Erwachsenenbildung. Der Fachwirt-Titel gilt in der Wirtschaft schon lange als der "Einstieg in den Aufstieg": Es handelt sich dabei um eine zum Beispiel der Meisterprüfung gleichgestellte Qualifikation mit branchenspezifischen Schwerpunkten. Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet insgesamt sechs Fernlehrgänge an, die auf verschiedene Fachwirt-Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer vorbereiten. Besonders stark nachgefragt werden zurzeit die IHK-Fernlehrgänge "Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen" und "Tourismusfachwirt". Durch die Lernmethode Fernunterricht wird die nebenberufliche Vorbereitung auf den Karrieresprung machbar: Zeitliche und örtliche Flexibilität sorgen für optimale Anpassungsmöglichkeiten an den Alltag, gleichzeitig werden eine intensive persönliche Betreuung und ein hoher Service garantiert.

Die Studieninhalte der Fernkurse sind exakt auf die IHK-Prüfungsinhalte zugeschnitten und umfassen ein Intensivseminar, das die Teilnehmer gezielt auf die IHK-Abschlussprüfungen vorbereitet. Um zu diesen Prüfungen zugelassen zu werden, ist eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung notwenig oder eine mehrjährige Berufserfahrung in der jeweiligen Branche. Wer unsicher ist, ob er die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, kann sich von der Studienberatung der Fernakademie für Erwachsenenbildung kostenlos umfassend informieren lassen. Neben den Vorbereitungslehrgängen zu den IHK-Fachwirten gibt es an der Fernakademie für Erwachsenenbildung eine Reihe weiterer Kurse, die auf einen IHK-Abschluss, zum Beispiel zum IHK-geprüften Bilanzbuchhalter, vorbereiten. Für 2010 ist ein Ausbau des Angebots geplant: "Insbesondere für Personen ohne akademischen Hintergrund sind IHK-Abschlüsse eine attraktive Möglichkeit, um sich für den beruflichen Erfolg – zum Beispiel die Übernahme einer Führungsposition – zu rüsten. Daher ist es uns wichtig, unser Lehrgangsportfolio breit aufzustellen, umso für möglichst viele Interessierte die Karrierechance "IHK-Abschluss" mit Familie und Beruf in Einklang bringen zu können", erläutert Dr. Kurz.

Die Regelstudienzeit beträgt durchschnittlich 18 Monate, der Studienbeginn ist jederzeit möglich. Die Studiengebühren sind von der Mehrwertsteuer befreit, steuerlich absetzbar und umfassen das volle Leistungs- und Service-Paket der Fernakademie.

Fragen zum Lehrgangsangebot der Fernakademie für Erwachsenenbildung beantwortet die Studienberatung montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800/1401140. Weitere Informationen auch im Internet unter: www.fernakademie-klett.de

Sitemap
© FERNAKADEMIE 2000 - 2017 IMPRESSUMAGBSITEMAPDATENSCHUTZ