"Fernunterricht ist mein Lebenselixier!"

Cordula Griesinger aus Nürtingen bei Stuttgart erhält den Studienpreis DistancE-Learning "Lernen mit Handicap 2007"

Vor fünf Jahren musste Cordula Griesinger all ihre beruflichen Pläne begraben. Eine seltene Krankheit, die seit ihrem 14. Lebensjahr ähnlich wie Multiple Sklerose unheilbar fortschreitet, machten ein Theologie-Studium an einer Präsenzuniversität und auch jede Ausbildung im üblichen Stil unmöglich. Doch die heute 24-Jährige gab nicht auf. Im Gegenteil, seitdem sie 2002 ihren ersten Fernlehrgang an der Fernakademie für Erwachsenenbildung belegte, hat die junge Frau aus Nürtingen mit Fernunterricht eine Lernform gefunden, um ihren Wissensdurst zu stillen und ihren Lebensalltag trotz zunehmender Bewegungseinschränkungen sinnbringend zu gestalten. Heute hilft sie anderen Menschen in Lebenskrisen mit professioneller psychologischer Beratung.

Für die besondere Kraftanstrengung und ihren Mut, sich mithilfe von Fernunterricht immer neue Berufsfelder zu erarbeiten, um trotz zunehmender körperlicher Einschränkungen ein selbstbestimmtes Leben zu leben, verleiht eine unabhängige Jury des Forum DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. – Cordula Griesinger den Studienpreis DistancE-Learning 2007 in der Kategorie "Lernen mit Handicap". Der Preis wird ihr am 17. April 2007 im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin vom Parlamentarischen Staatssekretär Andreas Storm übergeben.

Cordula Griesinger hat viele Anläufe nehmen müssen, um sich eine berufliche Perspektive zu erarbeiten. Sie belegte zunächst zwei Fernlehrgänge im Bereich Grafik und Design und verzeichnete dank des neu erworbenen Fachwissens auch schnell erste Erfolge: Eine Schule in ihrem Heimatort verwendet seit drei Jahren das von ihr entworfene Logo. Doch ein erneuter Krankheitsschub machte das Malen und Zeichnen unmöglich. Nach vielen komplizierten Operationen brauchte Cordula Griesinger erst einmal ein halbes Jahr, um wieder Schreiben zu lernen. Auch der zweite Anlauf, sich mit Fernlehrgängen im EDV-Bereich für einen Job im Büro fit zu machen, wurde durch die fortschreitende Behinderung im Keim erstickt.

Durch zunehmende Bewegungsunfähigkeit eingeschränkt, suchte die ehrgeizige junge Frau nach einem neuen Ziel – und schaffte es tatsächlich, mithilfe von Fernlehrgängen noch einmal einen vielversprechenden Weg einzuschlagen: Seit zwei Jahren eignet sie sich an der Fernakademie für Erwachsenenbildung das notwendige Know-how für die professionelle psychologische Beratung an. "Hier schließt sich der Kreis von meinem ursprünglichen Berufswunsch, als Pfarrerin in der Krankenseelsorge zu arbeiten, hin zu einer Arbeit, wie sie mir heute körperlich noch möglich ist", sagt die 24-Jährige. Sie führt bereits erfolgreich Telefonberatungen durch und beweist damit sich und anderen, dass sie die nötige Portion Lebenserfahrung, die psychische Reife und dank Fernunterricht eben auch das methodische Rüstzeug besitzt, um anderen Menschen erfolgreich durch Krisenzeiten zu begleiten. Ihre nächste Herausforderung: Den Fernlehrgang Psychotherapie zu belegen und sich fachlich in diesem Bereich weiterzubilden, sofern die körperliche Krankheit dies erlaubt. "Fernlernen ist mein Lebenselixier", betont die stolze Preisträgerin.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Die Preiskategorien und das Wahlgremium des Studienpreises DistancE-Learning 2007

Eine Auszeichnung mit Tradition

Bereits seit 1985 verleiht das Forum DistancE-Learning die Titel Fernlernerin des Jahres und Fernlerner des Jahres. Die ausgezeichneten Fernkursabsolventen sind durch ihre Lebensumstände und Ziele typisch für die Mehrzahl der jährlich über 300.000 Fernlernenden. Sie geben durch ihren Lernerfolg Beispiel für die Leistungsfähigkeit der Lernmethode oder beeindrucken durch ihren hohen persönlichen Lern-einsatz unter schwierigen Lebensumständen.

1988 schrieb der Fachverband erstmals den Studienpreis Lebenslanges Lernen aus. Er geht jährlich an Menschen, die auf beeindruckende Art und Weise bewiesen haben, wie kontinuierliches Fortbildungsengagement mit beruflichem und privatem Erfolg und Zufriedenheit belohnt wird.

In unregelmäßigen Abständen wird der Sonderpreis Lernen mit Handicap vergeben, um auf die besondere Lernsituation von Menschen mit Handicaps aufmerksam zu machen und deren herausragendes Lernengagement zu würdigen.

Neue Preiskategorien zeigen das Potenzial der Lernmethode

Immer mehr Menschen in Deutschland studieren an einer Fernhochschule oder nutzen das Angebot an Online-Studiengängen von Präsenzuniversitäten. Um das Potenzial von DistancE-Learning auf Hochschulniveau zu dokumentieren, vergibt der Fachverband seit 2005 jährlich den Studienpreis DistancE-Learning auch in der Kategorie Fernstudent des Jahres sowie Fernstudentin des Jahres.

In der 2005 eingeführten Preiskategorie Innovation des Jahres werden jedes Jahr Best-Practice-Anwendungen von DistancE-Learning sowie innovative Marktneuheiten aus der Branche auszeichnet. Der Preis steht für das Potenzial dieser Lernmethode, auf den vielfältigen Qualifikationsbedarf in unterschiedlichen Berufssparten zu reagieren.

In der Kategorie Service des Jahres werden seit 2005 DistancE-Learning-Anbieter ausgezeichnet, die mit ihrer besonderen Serviceorientierung für verschiedene Zielgruppen einen deutlichen Schritt über die Verbraucherschutzbestimmungen hinausgehen. Der Preis soll die öffentliche Aufmerksamkeit für innovative didaktische Konzepte und neue Service-Angebote in der DistancE-Learning-Branche stärken.

Der Studienpreis Publikation des Jahres wurde 2005 erstmals vergeben, um die Bedeutung der wissenschaftlichen Auseinandersetzung sowie der öffentlichen Diskussion für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Lernmethode hervorzuheben. Es werden jährlich Fachleute ausgezeichnet, die sich durch Veröffentlichungen oder durch wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen für die Entwicklung und Etablierung von DistancE-Learning engagierten.

Das Wahlgremium

Das Wahlgremium des Studienpreises DistancE-Learning setzt sich wie folgt zusammen: der Präsident des Forum DistancE-Learning, drei jährlich wechselnde und per Losverfahren festgelegte Mitglieder des Fachverbandes, der Leiter der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), zwei weitere Personen aus Wirtschaft, Verwaltung oder Politik, die nicht Mitglied des Fachverbandes sind, aber Bedeutung für die Methode DistancE-Learning haben, sowie die Vorjahrespreisträger in den Kategorien "Service", "Innovation" und "Publikation des Jahres".

Sitemap
© FERNAKADEMIE 2000 - 2017 IMPRESSUMAGBSITEMAPDATENSCHUTZ